Bekömmliche T-Shirts: Des Härles neue Kleider

Vor zwei Wochen haben wir hier über das Urteil des Landesgericht Ravensburg gegen die Brauerei Clemens Härle berichtet. Es ging um das Wort ‚Bekömmlich’, welches Härle für seine Biere benutzt. Das Gericht ist der Meinung, dass eine Brauerei ihr Bier nicht bekömmlich nennen darf und so musste die kleine Brauerei aus Leutkirch im Allgäu das Wort ‚Bekömmlich’ auf den Bieretiketten streichen.

Beim Anblick der mit Filzstift bearbeiteten Etiketten dachten wir von HopfenLiebe: das sollte doch auch schick auf einem T-Shirt aussehen. Und so entwarfen wir kurzerhand ein T-Shirt mit dem Brauereilogo und dem Text: Das bekömmliche Bier, wobei bekömmlich durchgestrichen wurde.

Unser design

Diesen Entwurf haben wir dann auf Facebook mit der Brauerei und anderen Bierfreunden geteilt. Die Resonanz war sehr positiv. So positiv, dass Härle das T-Shirt in die Realitäten umsetzte und es nun käuflich zu erwerben ist. Die ‚bekömmlichen’ T-Shirts sind aus fairtrade Bio-Baumwolle und gibt es als Jungs- und Mädels-Version in den Größen S-XXL. Der Preis beträgt 14,90 € inklusive Versandkosten.

Härle design

Bestellen kann man die Shirts per eMail (info@haerle.de) mit Angaben der Adresse und Wunschgröße. Dann noch schnell den Betrag auf das Konto der Brauerei überwiesen (IBAN DE62 6509 1040 0020 3000 00) und schon kommt das T-Shirt zu euch nach Hause. Die Brauerei Clemens Härle ist der Meinung, dass die EU wichtigere Aufgaben hat als sich um den Begriff „bekömmlich“ zu kümmern und spendet daher den Erlös aus dem T-Shirt-Verkauf für die Flüchtlingshilfe in Griechenland.

Wir finden dies eine tolle Aktion und ihr?