Berg Brauerei – Berg Spezial

Das heutige Bier kommt von der Berg Brauerei aus Ehingen und ist das Berg Spezial. Wer aufmerksam HopfenLiebe die letzten Jahre flogt hat mitbekommen dass wir die Berg Brauerei sehr schätzen und gerne darüber berichten. Doch halten die Berg Biere was der gute Ruf der Brauerei verspricht? Dazu testen wir heute das Berg Spezial.

Das Berg Spezial hat eine Stammwürze von 12,6% und einen Alkoholgehalt von 5,3% vol. Das Gerstenmalz ist aus integriertem kontrolliertem Anbau und im Bier sind die Hopfensorten Hallertauer Magnum und Tettnanger Perle verbraut.

Das Berg Spezial zeigt sich im Glas als klares-goldenes Bier mit einer schönen Schaumkrone. Typisch für ein Spezial Bier, ist das Berg Spezial im Geruch mild, leicht süßlich, und brotig.

Das Berg Brauerei Spezial hat einen milden-malzigen Antrunk. Im Mund ist es voll, frisch und würzig, mit etwas Hopfen und einem leicht grasigen Geschmack. Insgesamt ein bodenständiges Bier, das solide liefert was es verspricht und deutlich Lust auf mehr macht.

Zwiefalter Klosterbräu – Spezial

Bei HopfenLiebe haben wir schon öfters über Zwiefalter Klosterbräu und deren Biere berichtet. Heute stellen wir den Klassiker der Zwiefalter Brauerei vor: das Zwiefalter Klosterbräu Spezial

Laut Brauerei ist dieses feinwürzige Vollbier gebraut aus regionalen Rohstoffen, wie zum Beispiel einer Malzmischung von der Schwäbischen Alb. Herausgekommen ist ein Bier mit einer Stammwürze von 12,5% und 5,3% vol. Alkohol.

Im Glas erscheint ein hellgelbes und glänzendes Bier mit dichter Schaumkrone.

Im Geschmack ist das Zwiefalter Spezial mild und weich, mit einer leichten malz-süße und einer sprizig Note. Im Abgang kommt auch schön der Hopfen durch. Typisch Spezial. Typisch gut. Dieses Bier kann man nur empfehlen.

Walder Bräu Spezial

Aus der Brauerei Walder Bräu aus Königseggwald bei Ravensburg kommt heute das Walder Bräu Spezial. Laut Brauerei ist dies eine vollmundige Bierspezialität, kraftvoll und würzig, und außerdem das meistverkaufte Bier der Brauerei Königsegger WalderBräu.

Im Glas zeigt sich ein hellgelbes und leicht trübes Bier. Der Antrunk ist voll und typisch für ein Spezial leicht malzig-süß. Hinzu kommt noch eine leichte Hopfennote was das ganze schön süffig macht.