Schlappeseppel Specialität

Schlappeseppel ist ein bekannter Name in Sachen Bier. Doch leider gibt es diese Bierspezialität nur in Franken. Kein Problem, wenn man tolle Kollegen hat, die übers Wochenende ins Frankenland fahren und auf dem Rückweg eine Flasche Schlappeseppel mit nach Amsterdam bringen.

Schlappeseppel kommt von der Brauerei Eder & Heylands. Das Bier mit dem klingenden Namen„Specialität“ ist ein Bier dessen Stil nicht ganz bestimmt werden kann. Laut Brauerei ist es etwas zwischen Pils und Märzen.

Beim Einschenken ins Glas erscheint ein hell-bernsteinfarbenes Bier. Der Schaum ist leicht beige und macht einen vollen Eindruck, geht dann jedoch schnell zurück.

Es riecht malzig, leicht süß, und etwas nach Karamell. Dafür sind die Malze, die im Bier enthalten sind verantwortlich. Das Malz erhält bereits beim Darrprozess einen karamellisierten Anteil. Diese Karamellnoten finden sich als Aromen in der Qualität des fertigen Bieres wieder. Im Ergebnis ein bernsteinfarbenes, vollmundiges und ausgewogenes Bier.

Nun aber in den Mund mit dem Bier. Das Bier macht einen vollmundigen und weichen Eindruck. Malz ist von Anfang bis Ende dominant. Dies verleiht dem Bier eine angenehme Süße ohne aufdringlich zu sein. Mit etwas Fantasie schmeckt man hier auch noch etwas Hopfen heraus.

Die Brauerei empfiehlt es zu eher kräftigen Speisen (Wildbraten, Rouladen …). Dieser Empfehlung können wir uns nur anschließen.

Bier Info

  • Trinktemperatur:9-12 °C
  • Alkohol: 5,6 vol.%
  • Stammwürze: 12,5%

Website: schlappeseppel.de