Riedenburger Brauhaus Dolden Bock

Die dunkle Jahreszeit ist ideal für ein dunkles Bier wie zum Beispiel ein Weizendoppelbock. Heute habe ich einen Weizenbock vom Riedenburger Brauhaus, den Riedenburger Dolden Bock im Glas. Diese obergärige Bierspezialität kommt in der 0.33 Liter Flasche und hat eine Stammwürze von 18.9%. Besonders bei diesem Weizenbock ist, dass er während der Reifung hopfengestopft wird, das bedeutet frischer Hopfen wird dem Bier hinzugegeben.

Typisch für diese Biersorte sieht man im Glas ein schön dunkles und hefetrübes Bier, trotzdem lässt es noch ein paar Lichtstrahlen durch, so dass es schön leuchtet.

Riecht man am Dolden Bock, hat man den Geruch von dunklen Früchten in der Nase, besonders in Richtung Himbeere und Johannisbeere.

Trotz der 7,9%  Alk. vol. schmeckt man den Alkohol nicht sehr, dafür eher wieder fruchtige Noten und etwas Hefe. Im Abgang kommt dann etwas Hopfen durch.

Riedenburger Brauhaus: Dolden Sud IPA

Das zwölfte Bier kommt aus dem bayrischen Riedenburg und ist das Dolden Sud IPA vom Riedenburger Brauhaus.

Die Brauerei braut Öko-Biere und seit einiger Zeit auch mit dem Dolden Sud und dem Doden Dark zwei Spezialbiere.

Der Dolden Sud ist ein IPA, bzw. ein obergäriges Spezialbier und daher eher ein Bavarian India Pale Ale 🙂

Persönlich finde ich den Dolden Sud eins der besten deutschen IPAs. Geschmacklich ist es sehr ausgewogen, die Brauerei macht einen sympathischen Eindruck und das Design der Flasche ist einfach klasse.

Beschreibung des Bieres durch die Brauerei:

„19. Jahrhundert | Britisch-Indien | Engländer sitzen auf dem Trockenen | Bier muss her | Problem: Bier wird schlecht auf See (nicht seekrank) | Lösung: mehr Alkohol, mehr Hopfen, dann vor Ort verdünnen | Verdünnen? Nö. Schmeckt super! | India Pale Ale erfunden | 21. Jahrhundert | Braumeister schickt zwei Söhne in die Welt | Neues Bier muss her | Finden altes IPA | Machen neues IPA | Schmeckt richtig spitze | Alles Bio! | Alle glücklich! | Alle Prost!

Der „Dolden Sud“ ist das neueste Spezialbier aus dem RIEDENBURGER BRAUHAUS. Ausgewählte Aroma-Hopfensorten verleihen dem Bier ein fruchtig-süßliches Hopfenaroma. Geschmacklich bilden die Hopfenbittere, der Körper des erlesenen Riedenburger Sommergerstenmalzes und die würzige Hefenote eine außergewöhnliche, wohlschmeckende Allianz.“

  • Bierstiel: IPA
  • Stammwürze: 15,5 %
  • Alkohol: 6,5 Vol%
  • Bittereinheiten: 55 IBU

Website der Brauerei

Bewertung auf Ratebeer