Hopfenreiter 2017 und Hopfenbock – Zwei neue Limited Editions von Maisel & Friends

Neues von Maisel & Friends aus Bayreuth. Neben dem deutlichen Erfolg der Session Craft Biere Pale Ale, IPA und Citrilla, bringen die Jungs und Mädels aus Oberfranken regelmäßig Sondersude die streng limitiert sind auf den Markt.

Diesmal sind es gleich zwei limited Editions geworden: den Hopfenreiter 2017 und Hopfenbock.

Wie der Name schon verrät, ist der Hopfenreiter 2017 der Nachfolger des extrem begehrte Hopfenreiter 2016. Der Hopfenreiter ist ein Freundschafts-Sud, was nicht gleich Collab oder Co-Brew ist – das betonen Maisel & Friends sehr deutlich. Bei einem Freundschafts-Sud wird bei einem bestimmten Brauer gebraut und er bittet seine Freunde zum Bier einen wertvollen Rohstoff beizusteuern.

Hopfenreiter 2017

Der Hopfenreiter 2017 wurde anlässlich zum Hoppy Birthday Festival gebraut. Es handelt sich um ein Double-IPA. Der Hopfen kommt von befreundeten Brauern von Maisel & Friends:

  • Vic Secret von Hoppebräu
  • Callista von Schanzenbräu
  • Chinook von BrewAge (A)
  • Comet von BRLO
  • HBC431 von Jopen (NL)
  • Mosaic kommt von Maisel selbst..

Hopfenbock

Der Hopfenbock ist eine Neuentwicklung. Wie der Name schon verrät, hat es hier was mit Bockbier, also einem Starkbier, zu tun. Doch im Gegensatz zu den meisten Bockbieren, bei denen der Hopfen eher im Hintergrund steht, bekommt dieser beim Hopfenbock einen prominenten Platz auf der Zunge. Ein Bockbier, das also ganz anders sein soll als die bekannten Bockbiere. Hört sich sehr vielversprechend an.

Beide Biere sind aus der Limited-Serie. Wer sie probieren möchte, sollte im Maisel-Onlineshop flaschenfreund.de schnell bestellen.

Sobald wir die beiden Biere im Glas haben, werden wir in einem ausführlichen Bierportrait darüber berichten.

Maisel & Friends und Liebesbier CRAFT Brauer Festival 2016 in Bayreuth

Maisel & Friends brauen in Bayreuth nicht nur gute Biere, sondern bauen dort auch nach und nach eine echte Pilgerstätte für Bierfreunde. Neben der Brauerei selbst, gibt es dort z.B. die Maisel’s Bier-Erlebnis-Welt und das Bierrestaurant Liebesbier.

Nun organisiert Maisel in Bayreuth das nächste Schmankerl für Hopfenfreunde: Das CRAFT Brauer Festival.

Mit Bier und Mehr

Am Samstag 17.9. von 14 bis 21 Uhr bis Sonntag 18.9. von 12 bis 18 Uhr können im Liebesbiergarten 7 Brauereien und deren Biere entdeckt und probiert werden. Eine Brennerei ist ebenfalls vor Ort und wird hochprozentige Getränke anbieten. In Maisel’s Alten Abfüllerei im 1. Stock finden Verkostungen und Foodpairings statt. Dort werden auch drei oberfränkische Brauereien ihre klassischen Bierspezialitäten gezapft präsentieren.

Musik und gute Küche

Auch musikalisch wird natürlich für Highlights gesorgt. Samstag- und Sonntagnachmittag geben sich Dusty Dixx die Ehre, am Samstagabend ab 17:30 Uhr bringen King Sorella die zum Hüften kreisen. Ordentlich gefeiert wird am Samstag bei der After-Hour mit DJ Tobi Fernandez.

Dazu wird die Liebesbierküche ordentlich auftischen: Neben fränkischen Klassikern wie Bratwürsten und O`Bazda gibt es Flammkuchen, Crêpes, Steaks, Burger, Craft-Gulasch und vieles mehr. Der Bayreuther Foodtruck Swagman Oberfranken hat extra ein „Liebes-Beef“ kreiert: zartes Pulled Beef in Bockbier Sauce auf leckeren Kartoffelstampf, dazu leckere Ofengemüse und hausgemachte Toppings.

 

Brauereien und Brennereien beim CRAFT Brauer Festival 2016:

  • Maisel and Friends
  • Pax Bräu Oberelsbach
  • New Beer Generation
  • Bierol
  • AND UNION
  • KUEHN KUNZ ROSEN
  • Mainseidla
  • Brauerei Will – Schederndorf
  • Flaschenfreund
  • Bayreuther Brauhaus
  • Welde

 

Besucher-Info:

CRAFT Brauer Festival
17 September und 18 September 2016
Liebesbier
Andreas-Maisel-Weg 1
95445 Bayreuth

Eintritt frei!

Facebook Event

Maisel & Friends – IPA

Maisel & Friends aus Bayreuth ist mittlerweile schon eine Größe in der deutschen Spezialbier und Craftbier Szene. Seit Jahren haben die Bierfreunde aus Maisels Weisse Brauerei mit dem Projekt Maisel & Friends immer wieder tolle Bierideen die sie in die Flasche packen. Nach dem schon vorgestellten Maisel & Friends Pale Ale gab es vor kurzem einen weiteren Zugang zur Spiezialbier-Sortiment: Das Maisel & Friends IPA.

maisle-friends-ipa

Ein tolles India Pale Ale

IPA steht für India Pale Ale, ein weltweit sehr bekannter Bierstil der in den letzten Jahren zum Sinnbild der Craftbier Bewegung wurde. IPAs sind ähnlich wie Pale Ales, doch haben meist einen höheren Alkoholgehalt und deutlich mehr Hopfen, was das Bier insgesamt intensiver, bitterer und fruchtiger im Geschmack macht.

Auf den Geschmack kommt es an

Im Glas sieht man ein klares, etwas kupferfarbenes Bier. Der Schau ist recht stabiel und schön feinporig. Typisch für IPAs riecht das Maisel & Friends IPA nach Zitrusfrüchten. Einmal im Mund entfaltet das Maisel & Friends IPA seine volle Power: Super Mundgefühl, angenehme Kohlensäure und einfach nur lecker mit einer tollen Balance aus fruchtigem Aroma, Malz und angenehm Bitter.

maisel-friends-ipa-hopfenliebe

Fazit

Das Maisel & Friends IPA ist ein tolles IPA welches man ohne Bedenken probieren kann. Gerade da dieses Indian Pale Ale relativ schnell weitläufig erhältlich sein sollte und im absoluten ‚Einsteiger’-Preissegment liegt. Mein persönlicher Tipp für neugierige Bierfreunde die Maisel bisher nur vom Weissbier kennen: Am besten gleich mal das Maisel & Friends Pale Ale und Maisel & Friends IPA kaufen, und dann mit dem Pale Ale beginnen. Zum Wohl!

 

Bier Info Maisel & Friends IPA

  • Stammwürze: 14,4 °P
  • Alkoholgehalt: 6,3 % vol.
  • Bittereinheiten: 50 IBU
  • Gärung: Obergärig
  • Zutaten: Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe
  • Hopfenarten: Ahtanum, Cascade, u.v.m.
  • Malzarten: Feinste Auslese aus Gersten- und Spezialmalzen
  • Hefearten: Obergärige Ale Hefe

 

Website von Maisel & Friends

Maisel & Friends IPA auf untappd

Maisel & Friends IPA auf RateBeer

 

Maisel & Friends Citrilla und IPA: Zwei neue Sessionbiere aus Bayreuth

Die kreativen Brauer von Maisel & Friends aus dem fränkischen Bayreuth ergänzen ihr Sortiment um zwei weitere spannende und gut trinkbare Sessionbiere in der 0,33 Liter Longneckflasche. Beide Kreationen sind ab Mai dauerhaft verfügbar und werden so dem Maisel & Friends Pale Ale Gesellschaft leisten.

Mit dem Maisel & Friends Citrilla sind die Maisel-Brauer ihrer Weißbierleidenschaft treu geblieben, denn es ist ein Crossover aus bayerischem Weißbier und amerikanischem India Pale Ale – ein Weizen-IPA. Ein wahre Fruchtbombe, die Aromen von Ananas, Limette und einem Hauch Banane offenbart. Mit süffigen 6,0 % Vol. Alk. ist Citrilla genau das Richtige für durstige Kehlen. Vollmundig und spritzig wie ein Weißbier, dazu der typisch herbe Charakter eines IPAs.

Das Maisel & Friends IPA ist ein knackiger Hopfensud, der mit 6,3 % Vol. Alk. und einer ordentlich IPA-typischen Bittere begeistert und gleichzeitig erfrischend fruchtig ist. Der kupferfarbene Hopfenschatz entführt die Sinne des Genießers in eine Aromenwelt aus Roten Beeren, Zitrusfrüchten und einem Hauch von Pflaume. Eine gut eingebundene Hopfenbittere rundet das IPA perfekt ab!

Damit bieten Maisel & Friends nun drei Sessionbiere in der 0,33l Longneckflasche, drei Signaturebiere in der 0,75l Flasche und vier Sessionbiere vom Fass – eine schöne Vielfalt gut trinkbarer Biere mit starkem Charakter. Und wir sind gespannt was auf Bayreuth noch alles in Zukunft kommt.

Einen Ausführlichen Bericht und Informationen über das Maisel & Friends Pale Ale gibt es im HopfenLiebe Bierportrait. Und sobald wie das Citrilla und IPA ins Glas bekommen, wird es auch dazu ein Bierportrait geben.

Maisel & Friends – Pale Ale

Das Pale Ale gehört weltweit zu den meist verbreiteten Bierstielen und ist nicht zuletzt durch den Craftbier-Boom der letzten Jahre auch in Deutschland angekommen. Eine der ersten Brauereien, die ein Pale Ale in ihr Sortiment aufgenommen hat, ist Maisel & Friends aus Bayreuth.

Dabei ist Maisel and Friends ein Projekt der Traditionsreichen Gebr. Maisel Brauerei in Bayreuth, welche besonders für die Maisels Weisse weitläufig bekannt sein sollte. Mit Maisel & Friends braut Jeff Maisel, Inhaber der Familienbrauerei Gebr. Maisel, zusammen mit seinen Friends spanende Biere abseits der Traditionsbiere.

Das Maisel & Friends Pale Ale war das erste der Maisel & Friends Sessionbiere, welches nun auch schon seit einiger Zeit ganzjährig im Handel erhältlich ist. Selbst beschreibt die Brauerei das Bier als ‚ein komplexes und gleichzeitig super süffiges Bier, das im Stil eines amerikanischen Pale Ales gebraut wurde. Es kommt goldgelb leuchtend daher, frisch und fruchtig im Geschmack, mit leichter Zitrusnote, karamelligem Malzprofil und natürlich Hopfen ohne Ende!’.

maisel-pale-ale01

Und was die Brauerei hier verspricht wird gehalten! Das Biererlebnis beginnt hier schon beim Design der Flasche, welche schlicht aber informativ und sehr ansehnlich gestaltet ist. Nach dem Öffnen des Kronkorken hat man schon direkt den versprochenen Hopfen in der Nase. Es duftet schon frisch und zitrusartig. Kein Wunder, wurde hier nicht nur Herkules als Bitterhopfen verwendet, sondern gleich noch vier weitere Hopfensorten (Amarillo, Chinook, Citra, Simcoe) zur Kalthopfung hinzugefügt. Schenkt man das Bier in ein Glas, bekommt man ein wirklich schönes Bier zu sehen. Es gibt Biere die sehen schön aus: Das Maisel & Friends Pale Ale gehört dazu.

Doch der gemeine Bierfreund ist ja nicht nur am Schauen interessiert, deshalb darf man am Bier ruhig riechen. Und bei einem hopfigen Pale Ale ist das immer ein Genuss. Hopfen steht hier im Mittelpunkt, dazu ein bisschen Zitrone und Karamell. Und als Meisterstück der Geschmack: Angenehm bitter, angenehme Fruchtaromen wie Orange und angenehme Spritzigkeit. Von allem nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig. So soll ein Pale Ale wohl sein, spannend und trotzdem nicht abgehoben. Das macht Lust auf mehr! Das Pale Ale wurde obergärig mit Amerikanischer Alehefe gebraut, hat eine Stammwürze von 12,3 °P, ein Alkoholgehalt von 5,2 % vol. und 32 IBU Bittereinheiten.

maisel-pale-ale02

Das Maisel & Friends Pale Ale kann locker als ‚Alltagsbier’ getrunken werden: Man bekommt hier ein sehr solides und spannendes Bier, welches nicht gleich nach einem Glas zu viel ist – in Sachen Alkohol und Geschmack. Dazu kommt dass das Maisel & Friends Pale Ale mit einem Preis von rund einem Euro pro Flasche sehr erschwinglich ist. Zu kaufen gibt es dieses Craftbier aus Bayreuth mittlerweile deutschlandweit in gut sortierten Bierläden oder online z.B. direkt bei der Brauerei.

 

Jeff Maisel von Maisel & Friends zum Reinheitsgebot

Jeff Maisel, Brauereichef der Brauerei Gebr. Maisel in Bayreuth und kreative Kopf hinter Maisel & Friends, braut traditionelle und neue Bierstiele. Grund genug bei ihm mal nachzufragen wie er zum Reinheitsgebot steht, welche Kritik er daran hat und ob es etwas zu verbessern gäbe. Hier seine ausführliche Antwort:

„Wir sind pro Reinheitsgebot, aber…“

Seit 500 Jahren ist das Reinheitsgebot Garant für die außerordentliche Qualität deutscher Biere und die Verbraucher verlassen sich zurecht darauf. Wir halten das Reinheitsgebot daher für unbedingt schützenswert. Seit Generationen beweisen deutsche Brauer, dass sich mit nur vier Zutaten vielfältige, geschmackvolle und außergewöhnliche Biere brauen lassen.

Allerdings sind für einige traditionelle, internationale Bierstile und moderne Rezepturen Zutaten wie beispielsweise Koriander und Orangenschalen erforderlich, die aufgrund des besonders strengen Reinheitsgebotes in Bayern nicht verwendet werden dürfen. Dass Bierliebhaber solche Spezialitäten genießen und bayerische Brauer diese kreieren möchten, verstehen wir voll und ganz – auch wir würden das gerne tun.

Zuvor muss allerdings gewährleistet sein, dass auch diese Spezialitäten einer rechtsverbindlichen Grundlage bzw. einem „Reinheitskodex“ unterliegen, damit ausschließlich reine, natürliche Zutaten verwendet werden. Ohne eine solche Regelung kann nicht verhindert werden, dass auch künstliche Aromen, Enzyme oder Konservierungsstoffe ihren Weg ins Getränk finden – diese haben unserer Meinung nach darin nichts verloren.

Wir haben die Initiative ergriffen und eine Arbeitsgruppe mit Brauerkollegen, Verbänden und Behörden gegründet. Unser gemeinsames Ziel ist, das Bayerische Reinheitsgebot zu bewahren. Gleichzeitig möchten wir einen verbindlichen Rahmen für die Bierstile schaffen, zu deren Herstellung vom bayerischen Reinheitsgebot nicht zugelassene, natürliche Zutaten unerlässlich sind.

Vielen Dank Jeff für dein Statement!

Maisel & Friends: Pale Ale

Das 14. Bier im Craft Beer Adventskalender von Kalea ist eins meiner absoluten lieblingsbiere momentan: Das Pale Ale von Maisel & Friends.

Maisel aus Bayreuth ist weitläufig bekannt für tolles Weissbier. Doch auch in der Craftbier Szene haben sich die Jungs und Mädels aus Oberfranken einen Namen gemacht. Neben tollen Bierspezialitäten und Sondereditionen, gibt es von Maisel and Friends das Pale Ale.

Als HopfenLiebhaber ist das Pale Ale ein Traum. Hier haut Maisel nämlich in die Vollen und schenkt dem Bier neben Herkules, auch die Hopfensorten Chinook, Amarillo, Simcoe und Citra.

Beschreibung der Brauerei:

„Ein echtes „Brett“ an Aroma. Zitrusnoten, caramellige Malzaromen und Hopfen ohne Ende. Komplex und super süffig…“

  • Bierstiel: Pale Ale
  • Alkohol: 5,2 Vol%
  • Bittereinheiten: 32 IBU
  • Hopfen: Herkules, Chinook, Amarillo, Simcoe und Citra

Maisel & Friends mit neuem Bier: Simcoe Ale – Single Hop IPA

Die Brauer bei Maisel & Friends sind wohl nicht zu stoppen. Haben sie kürzlich erst das Citrilla Wheat Weizen IPA mit viel positiver Resonanz verkündet, gibt es nun schon wieder ein neues Bier aus Bayreuth.

Diesmal ist es ein Indian Pale Ale welches mit dem amerikanischen Hopfen Simcoe gebraut wurde: das Simcoe Ale – Single Hop IPA. Simcoe wurde hier erst im Sudhaus und dann später auch bei der Kalthopfung verwendet. Kalthopfung bedeutet, dass dem Bier auch während der Reifung in den Lagertanks Hopfen hinzugefügt wird. Neben Simcoe aus den USA ist auch amerikanische Alehefe im Bier, sowie Weizen-, Gersten, Karamell- und Röstmalz.

Der limitierte Sondersud wird von den Braumeistern bei Maisel & Friends so beschrieben:

Der Simcoe-Hopfen strahlt eine unglaubliche Frische aus und so duftet unser IPA nach tropischem Fruchtsalat, besonders aber nach Maracuja- und Zitrusnoten! Dazu kommt ein herrlicher Duft nach frisch geschnittenem Gras und karamellige Anklänge roter Beeren. Intensive Zitrusnoten erobern den Gaumen im Sturm und die presente Hopfenbittere verschmilzt mit dem typisch herben Grapefruitgeschmack zu einem fruchtig-frischen Trinkgenuss.

Weitere Daten zum Bier:

  • Stammwürze: 13,6 Plato
  • Alkoholgehalt: 5,9 % vol
  • Bittereinheiten: 40 IBU
  • Gärung: obergärig
  • Hopfensorten: Simcoe
  • Malzsorten: Weizen-, Gersten, Karamell- und Röstmalz
  • Hefeart: amerikanische Alehefe

Die Beschreibung und Zutaten hören sich schon mal sehr schmackhaft an und es ist bestimmt eine gute Idee für jeden Bierfreund diesen Sondersud zu verkosten, besonders wenn man wie ich die Hopfensorte Simcoe mag.

Wenn ihr das Simcoe Ale proBIERt habt, schreibt doch in die Kommentare wie es euch geschmeckt hat!

Craft Beer Days Hamburg 2015

Am kommenden Wochenende wird es neben dem Oersoep Craft Beer Festival im holländischen Nijmegen noch ein weiteres Bier Event geben: Die Craft Beer Days 2015 in Hamburg.
Am 29. und 30. August 2015 finden in den hamburger Schanzenhöfen die 10ten Craft Beer Days statt. Dazu werden 20 deutsche und auch internationale Brauereien anwesend sein und über 100 verschiedene Biere ausschenken. Das ganze wird von leckerem Essen und guter Musik begleitet.

Brauereien und Biere bei den Craft Beer Days 2015:

Aarhus Bryghus (Dänemark)
Bier: Klosterbryg, India Pale Ale, Imperial Stout, Blondie und Fregatten Iylland

Block Bräu (Hamburg)
Bier: Pilsener, Weizen, tnt und Bravo

Brauerei Maisel (Bayreuth)
Bier: Maisel & Friends Pale Ale, Choco Porter, India Ale und Bavaria Ale

Braukunstkeller (Michelstadt)
Bier: Amarsi IPA, Laguna IPA, Mandarina IPA, SunRise Session IPA und Double IPA

BRLO (Berlin)
Bier: Helles, Pale Ale, Porter und Berliner Weisse

Buddelship Brauerei (Hamburg)
Bier: Brügge, Great Escape, Mitschnagger, Blanker Hans und Steelyard

Coisbo Beer (Dänemark)
Bier: New York Pilsner, 5th Avenue Lager, Urban Haze Pale Ale with Elderflower, Manhatten Dawn American IPA und Four Russian Imperial Stout

Heidenpeters (Berlin)
Bier: Thirsty Lady, Pale Ale, India Pale Ale German Style und American IPA

Hops & Barley (Berlin)
Bier: Continental Pils, Down Under Ale, Aussie Böhmisch, Cider und einer Überraschung

Kraft Bräu (Trier)
Bier: Caspar ́s Pils, Edition Barrique, Helles Saphir, Herbstgold und Imperial Mumme

Kehrwieder Kreativbrauerei (Hamburg)
Bier: Prototyp, Southside Session, SHIPA und Saphir Bock

Pax Bräu (Oberelsbach)
Bier: Blanche, Rhöner Pale Ale, From Asia with Love (nur 20 Liter), Kollbier, dem Lakritz Oatmeal Stout Black Gold und Opal Pilsener

Ratsherrn Brauerei (Hamburg)
Bier: IPA, Summer Ale, Moby Wit, Matrosenschluck und Dry Hopped Pils

Riedenburger Brauhaus (Riedenburg)
Bier: Dolden Dark, Dolden Sud, Sommer Sud und Emmerbier

Riegele Brauerei (Augsburg)
Bier: Michaeli Märzen, Blond Ale, Simco 3 IPA, Augsburger Herrenpils und Barrel Aged Noctus Bourbon Vanille

Schneider Weisse (München)
Bier: TAP X Mathilds Soleil, TAP 4 Mein Grünes, TAP 5 Meine Hopfenweisse, TAP 7 Unser Original und Aventinus Eisbock

Steamworks Brewing (Vancouver)
Bier: Pale Ale, Jasmine IPA, Killer Cucumber Ale und White Angel IPA

Stone Brewing (Escondido)
Bier: Stone IPA, Stone Ruination Double IPA, Stone Go To IPA, Stone Cali Belgique IPA, Arrogant Bastard Ale und Pale Ale

Uerige Hausbrauerei (Düsseldorf)
Bier: Uerige Alte, Uerige Sticke, Uerige Doppelsticke und Uerige Original Fassbrausen Rhabarber und Holunder

– Hobbybrauer (Hamburg)
Verschiedene hamburger Hobbybrauer (mittlerweile 155 Mitglieder) werden eigene Biere mitbringen.

Das Glas wird 5 Euro Pfand kosten und die Biere gibt es für 1 Euro (0,1 Liter) bzw. 3 Euro (0,3 Liter).
Die Craft Beer Days finden im Alten Mädchen (Schanzenhöfe, Lagerstr. 28b, 20357 Hamburg St. Pauli) statt. Los geht es am Samstag um 14.00 bis 23. Uhr und am Sonntag dann von 12.00 bis 19.00 Uhr.
Mehr Infos gibt es bei den Kollegen vom maennerabend Podcast.

Info:
Craft Beer Days
Altes Mädchen
Schanzenhöfe, Lagerstr. 28b
20357 Hamburg St. Pauli,

Website: craftbeerdays.de
Craft Beer Days Hamburg auf Facebook

Getränke Beck und BIERladen Reutlingen

Wer in der Umgebung von Reutlingen gutes Bier kaufen möchte kann sich glücklich schätzen, denn in Reutlingen gibt es mit dem Getränke Beck und dem BIERladen Reutlingen zwei tolle Einkaufsmöglichkeiten für besonderer Biere. Besonders im BIERladen in der Rommensbacher Straße 28 kommen Craft Bier Fans auf ihre Kosten. Neben ausgesuchten internationalen Bieren gibt es auch viele Biere, von regionalen und kleinen Brauereien.

Dabei ist der Inhaber Thomas Nowicki immer auf der Suche nach neuen Sorten und Brauern. Dies hat zur Folge dass das Sortiment ständig ausgebaut wird und die Biere regelmäßig wechseln. Wie so oft abseits der ‘Metropolen’ ist der Verkauf von unbekannten Biersorten wie Ales auch in Reutlingen etwas schwer. Doch es kommen immer wieder neue Kunden in den BIERladen und können sich hier auf eine fachkundige und kundenorientierte Beratung freuen.

Neben ‘Craft Bier Klassikern’ wie Brewdog gibt es hier auch deutsche Biere aus der Region wie z.B. von Hopfenstopfer. Besonders die Preise sind sehr ansprechend, wenn man bedenkt, dass man hier noch eine persönliche und maßgeschneiderte Empfehlung bekommt.

Neben dem BIERladen, der sich sehr auf ‘Spezialbiere’ konzentriert, gibt es in der Hauptfiliale des Getränke Beck noch eine Menge andere Biere. Hier findet man die Klassiker von großen und kleinen Brauereien. Auch in diesem Getränkemarkt liegt das Augenmerk auf regionale Brauereien.

Eine Liste der Brauereien gibt es weiter unten im Beitrag. Wenn ihr nach einer bestimmten Brauerei sucht, benutzt doch die Suchfunktion hier im Blog oder in eurem Browser.

Für Bierfans und -interessierte ist es immer toll ein Fachgeschäft in der Nähe zu haben. Hier bekommen Bierliebhaber genau die Sorten die man in Supermärkten etc. vergeblich sucht. Daneben können Neugierige in den gutausgestatteten Getränkemärkten neue Sorten und Geschmäcker entdecken. Das macht Spaß und unterstützte die Bierkultur.

BIERladen Reutlingen Info
Rommelsbacher Straße 28
72760 Reutlingen
Öffnungszeiten BIERladen Reutlingen
Donnerstag: 14:00 bis 19:00 Uhr, Freitag: 13:00 bis 19:00 Uhr Samstag: 09:00 bis 14:00 Uhr

Getränke Beck Info
Rommelsbacher Straße 185
72760 Reutlingen (Orschel Hagen)
Öffnungszeiten Getränkemarkt: Montag bis Freitag: 08:30 bis 19:00 Uhr, Samstag: 08:30 bis 16:00 Uhr

Website: getraenke-beck-rt.de

Sortiment BIERladen Reutlingen und Getränke Beck (Stand: Juni 2015)

  • Albquell Trochtelfingen
  • Allgäuer Brauhaus
  • Alpirsbacher
  • Andechser
  • Astra
  • Augustiner
  • Ayinger
  • Baisinger
  • Bayreuther Bierbrauerei AG
  • Beck’s
  • Belgien Bosteels Kwak
  • Belgien Brasserie d’Achouffe
  • Belgien Brasserie D’Achouffe
  • Belgien Castle Brewery van Honsebrouck
  • Belgien Chimay Trappistenbier
  • Belgien Grimmbergen
  • Belgien Leffe
  • Belgien Lindemans
  • Belgien Trappiste Rochefort
  • Belgien Westmalle Trappistenbier
  • Berg Brauerei
  • Bergquell Brauerei Löbau
  • Berliner Kindl Weisse
  • Biberacher Brauerei
  • Biermanufaktur Engel
  • Blanks Zwiefaltendorf
  • Böhringer
  • Brauerei Bosch Bad Laasphe
  • Brauerei Gebr. Maisel
  • Bräuhaus Ummendorf
  • Calwer Eck
  • Chiemgauer Brauhaus
  • Claustaler
  • Dachsenfranz
  • Deutschland Alpirsbacher
  • Deutschland Crew Republic
  • Deutschland Hochdorfer
  • Deutschland Hopfenstopfer
  • Deutschland Maisels and Friends
  • Deutschland Propeller
  • Deutschland Riegele
  • Deutschland Schneider Weisse
  • Deutschland Zötler
  • Diebels
  • Dinkelacker-Schwabenbräu
  • Duckstein
  • Einbecker
  • England Fuller’s
  • England Fullers
  • England Marston’s Brewery
  • England Marston’s Brewery
  • England Meantime
  • England Meantime Brewing Company
  • England New Castle Brown Beer
  • England Wychwood Brewery
  • England, Wychwood Brewery
  • Erdinger
  • Farny
  • Fischer’s Brauhaus
  • Flensburger
  • Flötzinger Rosenheim
  • Früh Kölsch
  • Fürst Wallerstein
  • Fürstenberg
  • Gaffel Kölsch
  • Gold-Ochsen
  • Gräfliches Hofbräuhaus Freising
  • Gruibinger
  • Gutmann
  • Häffner Bräu
  • Haller Löwenbräu
  • Härle-Brauerei
  • Hirsch-Brauerei Honer
  • Hirschbräu
  • Hochdorfer Kronenbrauerei
  • Hofbräuhaus München
  • Hövels
  • Irland Carlow Brewing Company
  • Irland Carlow Brewing Company
  • Irland Guinness
  • Irlbacher
  • Italien Brauerei Forst
  • Italien Peroni
  • Jever
  • Kanada Blue Moon
  • Kanada Blue Moon Brewing
  • König Ludwig
  • Königsbräu
  • Kronenbrauerei Schimpf
  • Kuchlbauer
  • Leibinger
  • Lübzer
  • Meckatzer
  • Mexiko Corona
  • Mönchshof
  • Neumarkter Lammsbräu
  • Niederlande Hertog Jan
  • Paulaner
  • Post Brauerei Weiler
  • Postbrauerei Allgäu
  • Premium Hamburg
  • Privatbrauerei Kesselring Steini
  • Radbrauerei Gebr. Bucher
  • Reissdorf Kölsch
  • Rössle Bräu Ehingen
  • Rothaus
  • Schimpfle
  • Schneider Weisse
  • Schönbuch-Braumanufaktur
  • Schottland BrewDog
  • Schussenrieder Brauerei
  • Schwarzbräu
  • Spanien San Miguel
  • Spaten-Franziskaner Bräu
  • Georgen Bräu
  • Stadtbrauerei Spalt
  • Stuttgarter Hofbräu
  • Tegernseer
  • Thurn & Taxis
  • Tschechien Krusovice
  • Tschechien Pilsner Urquell
  • Unertl Haag/Oberbayern
  • USA Anchor Brewing
  • USA Anchor Brewing Company
  • USA Anderson Valley
  • USA Anderson Valley Brewing
  • USA Rogue
  • USA Rogue Ales
  • USA Sierra Nevada Brewery
  • USA Sierra Nevada Brewing Company
  • Ustersbacher
  • Walder-Bräu
  • Waldhaus
  • Warsteiner
  • Weihenstephaner
  • Weißbierbrauerei Hopf
  • Weltenburger
  • Zoller-Hof
  • Zötler
  • Zwiefalter Klosterbräu