Neues Bier am Bodensee: Lindauer Hell

Am und um den Bodensee gibt es so einiges an leckerem Bier und guten Brauereien. Doch nun gibt es ein neues Gebräu welches auch gleich den Namen einer der schönsten Städte am Bodensee im Namen trägt: Lindauer Hell.

Brauereien am Bodensee

Damit gibt es neben der Ruppaner Brauerei aus Konstanz am Bodensee und den Brauereien wie Leibinger und Meckatzer, nun noch ein weiteres Bier für die Region Oberschwaben und den See. Lindauer Hell wird von der Inselbrauerei Lindau vermarktet. Diese Brauerei hat eine Lange Tradition, da sie schon seit dem 18. Jahrhundert neben anderen kleinen Baustätten auf der Insel Bier gebraut hat. Doch 1972 war erstmals Schluss und die Inselbrauerei Lindau musste schließen.

Aktienbrauerei und Bürgerliches Brauhaus

Zuvor hatte die Inselbrauerei 1932 die Aktienbrauerei Simmerberg übernommen. Ein entscheidender Faktor, den obwohl das Bier mit dem Namen Lindauer Hell daher kommt und auf der Flasche Inselbrauerei Lindau steht, wird es nicht dort gebraut, sondern bei der erwähnten Aktienbrauerei in Simmerberg. Grund dafür ist wohl zum einen der offenkundig Mangelnde Platz in Lindau im Bier zu brauen, zum weitern dass die Aktienbrauerei und die Inselbrauerei eine lange gemeinsame Tradition haben und Simmerberg wie auch das Bürgerliches Brauhaus Ravensburg-Lindau die Inselbrauerei als Hauptinvestor haben. Ein ganzes Netz aus Beziehungen also.

Geschichte und Braustätte hin oder her; schmecken muss das Bier! Ob das Lindauer Hell auch wirklich schmeckt, werden wir herausfinden sobald wir es verkosten können.