Das perfekte Bierglas: Spiegelau India Pale Ale (IPA) Glas

India Pale Ale, kurz IPA, ist ein weltweit sehr beliebter Bierstiel der nach und nach auch nach Deutschland kommt. Diese Biere schmecken oft sehr fruchtig und sind angenehm bitter. Das kommt von den speziellen Hopfen, die für IPAs verwendet werden. Durch Aromahopfen kommen Noten von Zitrus- und Tropischen Früchten ins Bier. Gleichzeitig sind IPAs im Abgang oft schön bitter. Zusammen balancieren diese beiden Eigenschaften auch gut den oft etwas höheren Alkoholgehalt. Doch aus welchem Glas trinkt man ein IPA am besten? HopfenLiebe hat das Spiegelau IPA Craft Beer Glas getestet.

spiegelau-ipa-glas-hopfenliebe

Spezielles Design

Die Craft-Beer-Gläser von Spiegelau wurden zusammen mit einem Expertenteam aus Braumeistern und Spezialisten der Bierbranche entwickelt. Ziel dabei war es Glasformen zu finden, die den komplexen Geschmacksprofilen der handwerklich gebrauten Sorten India Pale Ale, American Wheat Beer, Stout und Barrel Aged Beer am besten gerecht werden. Dazu wurden in Workshops mit verschiedenen Experten und Brauereien eine Anzahl verschiedener Glasformen getestet. Die Experten wählten dann jene speziell auf die Biersorte abgestimmte Glasformen, die Aromen des Bieres perfekt an Nase und Zunge weiterleiten und somit Geschmack und Textur des Bieres optimal darstellen. Daher erfreuen sich die Spiegelau Spezialbier Gläser großer Beliebtheit bei Bierfans und in der Gastronomie, und es gab für ihr funktionelles, innovatives Design den Red Dot Award und den IDEA Gold Award 2015.

spiegelau-ipa-glass-hopfenliebe-bottom

Entwickelt mit Brauern

Zusammen mit den bekannten IPA-Brauern aus den USA, Sam Calagione von Dogfish Head Brewing und Ken Grossman von Sierra Nevada Brewing Co., entwickelte Spiegelau einen neuen Standard für IPA Biergläser. In einer Serie von Design- und Verkostungsworkshops wurde eine Vielzahl von möglichen Glasdesigns für diese Biersorte getestet. Nach vielen Workshops war klar, das perfekte IPA Glas war das Designmodell “Nummer 6“. Seine Dünnwandigkeit hält die Frische und Kühle im Glas und gibt sie nicht ab. Der hohle gerippte Stiel belüftet das Bier beim Einschenken und steigert somit die Entfaltung der Aromen und damit des Geschmacks. Der Mundranddurchmesser leitet das Bier direkt auf die Mitte des Gaumens, wodurch die Süße leicht betont wird. Das Oberteil des Glases ist so geformt, dass es bei jedem Schluck geradezu „zu einem Feuerwerk der Aromen in der Nase kommt“ wie es Sam Calagione ausdrückt. Zusammengefasst: genau das richtige Glas für ein IPA.

Fazit: Das Spiegelau IPA Craft Beer Glas ist nicht nur etwas fürs Auge. Es sieht offenkundig toll aus, aber noch besser: es wirkt! Biere aus diesem Glas schmecken anders als aus einem typischen Pint oder Wasserglas. Mein Tipp: Macht doch selbst mal den Vergleichstest mit einem normalen Wasserglas, falls ihr dieses IPA Craft Beer Glas zuhause habt. Ihr werdet überrascht sein! Und persönlich finde ich, dass besonders IPAs mit diesem Glas besser riechen und intensiver schmecken.

Neues Craftbier Glas von Spiegelau für fassgereifte Biere

Die Spezialbiergläser von Spiegelau sind zurecht begehrt und berühmt. Neben den schon bestehenden Gläsern für IPA, Witbier und Stout gibt es nun ein weiteres Glas für fassgereifte Biere.

Das Glas wurde Entwickelt in Workshops mit amerikanischen Craft Brewern wie der Great Divide Brewing Company of Denver, Colorado, der Green Flash Brewing Company of San Diego, California, der Uinta Brewing Company of Salt Lake City, Utah, und der Cigar City Brewing of Tampa Bay, Florida.

Hier die Pressemitteilung zum neuen Bierglas von Spiegelau:
Seit 2013 beschäftigt sich Spiegelau intensiv mit dem Thema Craft Beer sowie der Entwicklung bierstilspezifischer Gläser und nutzt dabei die Erfahrung von 500 Jahren handwerklicher Glasherstellung. In aufwendigen Workshops in Zusammenarbeit mit Brauern und Sensorikexperten wurden bisher Gläser für die weltweit führenden handwerklich hergestellten Bierstile India Pale Ale (IPA), Stout und American Wheatbeer/Witbier entwickelt. In diesem Jahr widmete sich Spiegelau einem ganz besonderen Bierstil, den fassgelagerten Bieren. „Fasslagerung wird immer mehr zum Trend in der Craft-Beer-Szene – auch in Deutschland. Wir sind daher froh, vier der führenden Brauereien, die für diesen Bierstil stehen, für unsere Workshops gewonnen zu haben, um mit ihnen gemeinsam an dem neuen Glas zu arbeiten. Das Resultat ist einfach einzigartig und funktioniert perfekt für alle fassgereiften Biere“, freut sich Spiegelau-Geschäftsführer Richard Voit über die gelungene Zusammenarbeit. Das vierte Craft Beer Glass in der Reihe wurde gemeinsam mit der Great Divide Brewing Company of Denver, Colorado, der Green Flash Brewing Company of San Diego, California, der Uinta Brewing Company of Salt Lake City, Utah, und der Cigar City Brewing of Tampa Bay, Florida, für „Barrel aged Beer“ entwickelt. Es unterstützt mit seiner speziellen Form die komplexen Aromen, den Geschmack und das Mundgefühl von fassgereiften Bieren und spiegelt diese perfekt wider. Wie alle Gläser von Spiegelau ist auch dieses Glas aus feinstem Kristallglas dünn geblasen und präsentiert das Bier ohne Verfärbungen. Der Mundrand ist fein, ohne störenden Rollrand und leitet das Bier gezielt in den Mundraum weiter. Trotz der eleganten und dünnen Erscheinungsform ist das Glas robust und spülmaschinenfest. Vertriebsdirektor Christian Kraus fasst die Funktion des Glases in einem Satz zusammen: „Ein so besonderer Bierstil verdient ein besonderes Glas für das perfekte Trinkerlebnis.“

Sobald wir das Glas proBIERt haben, gibt es auf HopfenLiebe einen Testbericht.