Bundesehrenpreis für 22 deutsche Brauereien

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) hat 22 deutsche Brauereien mit dem Bundesehrenpreis ausgezeichnet. Diese Auszeichnung wurde in diesem Jahr zum neunten Mal verliehen. Die Preisträger hatten bei der Qualitätsprüfung der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) für Bier die besten Gesamtergebnisse in den verschiedenen Bundesländern erzielt. Insgesamt beteiligten sich in diesem Jahr rund 190 Brauereien mit mehr als 1.000 Bieren im Wettbewerb. Die Preisverleihung fand im Rahmen des „Deutschen Brauerabends“ am 21. April im oberbayerischen Ingolstadt anlässlich der Feierlichkeiten rund um das 500-jährige Jubiläum des Reinheitsgebotes statt. Zusammen mit Bundesminister Christian Schmidt überreichte DLG-Präsident Carl-Albrecht Bartmer die Medaillen und Urkunden.

Bundesehrenpreis in Gold und „Brauerei des Jahres“:

Bundesehrenpreis in Silber:

Baden-Württemberg:

Bayern:

Brandenburg:

Hessen:

Mecklenburg-Vorpommern:

Nordrhein-Westfalen:

Rheinland-Pfalz:

Saarland:

Sachsen:

Schleswig-Holstein

Thüringen

 

Quelle