Neuer Bierladen im Allgäu: Cervisia in Sulzberg bei Kempten

Das Allgäu wird bald um einen Bierladen reicher, denn Cervesia in Sulzberg im Allgäu öffnet am 2. Juli 2016 seine Tore. Der neue Biererlebnisshop mit Showroom feiert seine Eröffnung im Erdgeschoss des neuen Verwaltungsgebäudes der Höss Brau- und Vertriebs GmbH.

Eröffnung am Samstag, 2. Juli 2016

Panem et circenses – Brot und Spiele Eröffnung „Cervisia“ ‚ der Bier-Erlebnis-Shop im Allgäu’ feiert mit einem römisch-gallischen Familienfest zum Start.

Programm von 11.00 bis 19.00 Uhr:

Dorfplatz:

Fische-Weit-und Ziel-Wurf, auf Torwand schießen, mit Bierflaschen kegeln, Selfie à la Asterix, Glücksrad und Gewinnspiel, sowie Sagway-Parcours
11 Uhr Fassanstich mit der bayerischen Bierkönigin
Zur Unterhaltung spielt die Musikkapelle Sulzberg.

Kinderspaß im „Filius-Lager“:
Hüpfburg und Kinderschminken für unsere Minis
Bierkastenklettern und Bungee-Trampolin für die großen Kids.
Bei der Schnitzeljagd und dem Münzen-Suchen haben alle eine echte Gaudi.

Handwerkerdorf:
Verschiedene Kunsthandwerker laden zum Schauen und Kaufen ein. Ein Highlight ist unser Schauschmied! Auch zu Gast: Der Alpenwildpark Obermaiselstein mit seinen Tieren.

Schenke:
Feine Bierspezialitäten von Hirschbräu
„Dinnete“ aus dem mobilen Holzofen.
Herzhaftes und Gegrilltes von der Metzgerei Rauch aus Waltenhofen.

Shop & Hand-Brauerei:
Bierstacheln, Craft-Bier-Tasting, Blindverkostung und Live-Brewing auf der mobilen Brauanlage.

Abendprogramm ab 19 Uhr heizt „Zündstoff“ in der Halle ein!  EM-Viertelfinale: Liveübertragung im Zelt!

Website: cervisia.bayern

Besucher Info:

Gewerbepark 35
87477 Sulzberg

Öffnungszeiten

Di-Fr:14:00 – 18:00 UhrSa:10:00 – 14:00 Uhr

 

Bierladen in Mainfranken: Ein Interview mit Ines’ Beerstore

Dass es in Franken tolles Bier gibt ist weitläufig bekannt. Doch auch tolle Bierläden gibt es dort. Wir haben mit Ines’ Beerstore aus Meinfranken gesprochen und wollten wissen was dieser Bierladen so alles kann.

HopfenLiebe: Stellt euch und euren Bierladen doch bitte mal kurz vor.
Wir sind ein Craftbeer-Store mit allerhand selbst ausgesuchten Spezialbieren. Zufälligerweise ist das bei uns eine reine Mädels-Domäne.

Wie kam es dazu? Warum habt ihr dann einen Bierladen eröffnet?
Das ist ganz einfach zu beantworten, wir lieben Bier! Unsere Hauptfirma HW Brauerei-Service ist in Brauereien vor Ort um dort Bierfässer zu reparieren. Angefangen hat es dann so, dass wir über unsere Monteure das Bier persönlich nach Mainfranken mitgebracht haben. Und bei uns in der Region war man bisher auf die einzelnen Getränkehändler oder das Internet angewiesen, wenn man Lust auf etwas anderes hatte.

Welches Bier gibt es bei euch?
Bei uns gibt es von belgischen Spezialitäten wie verschiedene Trappistenbiere, amerikanische Hopfenbomben bis zum Ale aus Australien und ein Pale Ale welches aus Würzburg kommt noch einige weitere Schätze die man entdecken und probieren kann

Wie kommt der Bierladen bisher bei den Kunden an?
Mit viel Begeisterung. Wir liegen etwas ländlich, dafür gibt es bei uns immer einen Parkplatz. Wir dürfen zu unseren Kunden nicht nur private Bierliebhaber, sondern auch immer mehr Edeka-Märkte in der Region zählen.

Was ist besonders bei euch?
Dass die Mädels im Beerstore sich für jeden Kunden die Zeit nehmen, dass dieser mit dem passenden Bier und der Vorfreude auf dieses nach Hause geht.

Ines-beerstore

Habt ihr regelmäßige Events oder so?
Bei uns gibt es zweimal im Monat eine Bierverkostung mit unserer Brauerin, die den Kunden die Welt des Bieres und der Aromen näher bringt. Natürlich darf man mein uns auch an einem Brauseminar teilnehmen. Des Weiteren haben wir einen eigenen Veranstaltungsraum (Waldschatz – die Eventlocation) den man für eigene Bierverkostungen buchen kann, oder sich von unserem jamaikanischen Koch (Sterling´s Jamaican Catering) bei einem 5-Gänge-Menü aus der karibischen Küche mit den passend ausgewählten Craftbeeren, verwöhnen lassen kann.

Wie seid ihr eigentlich selbst zum Thema Bier und Craft Bier gekommen?
Zum Thema Bier über HW Brauerei-Service. Und unsere Geschäftsführerin Ines Bergauer hat vor ein paar Jahren ihren Biersommelier gemacht, und somit war der Grundstein in Sachen Craftbeer gelegt.

Was ist ‚Craft Bier’ für euch?
Die ganze Szene. Nicht nur, dass die Brauer sich trauen die unzähligen Möglichkeiten durch die verschiedensten (Aroma)Hopfen, Malze auszuprobieren und somit neue Kompositionen zaubern, man kennt auch das Gesicht des Brauers hinter dem Bier. Es ist immer wie ein Familientreffen, wenn man auf verschiedenen Craftbeer-Veranstaltungen ist und sich austauschen kann.

Wie sieht es mit der Bierszene in eurer Umgebung aus?
Da Unterfranken und vor allem unsere Region um Würzburg bisher eher eine Weingegend war, leisten wir noch etwas Pionierarbeit, aber genau das macht uns riesen Spaß. Um das Thema Craftbeer bei uns noch bekannter zu machen, veranstalten wir am 04.06. in Erbshausen unser 2te Craftbeer-Festival, zu dem jeder eingeladen ist, der Lust auf geiles Bier hat.

Habt ihr regionale Biertipps?
Die verschiedenen Kreationen von dem allseits bekannten Pax. Jeden Monat auf´s neue wieder eine Überraschung. Oder aber das Pale Ale der Brew Dudes aus Würzburg. Sehr sympathische Jungs.

Ines‘ Beerstore
Am Wiesenweg 29
97262 Hausen bei Würzburg

Kraftpaule: Eröffnung des neues Craft Beer Haus in Stuttgart am 19. März 2016

In unmittelbarer Nähe zum Stöckach in Stuttgart wird es ein neues Craft Beer Haus geben: den Kraftpaule. Damit wird die Schwabenmetropole um einen tollen Bierladen bereichert werden. Doch Kraftpaule wird kein normaler Bierladen, hier wird Großes geplant.

Wer kann es besser sagen als die Bierfrende die den Bierladen eröffnen: „Kraftpaule ist ein Verbund leidenschaftlicher Biertrinker, die aus ihrem goldgelben Hobby eine Berufung gemacht haben. Kraftpaule ist euer Spezialist für Craft Beer und alles, was dazugehört. Biertrinkers Ehrensache, dass wir mehr sind als ein schmuckloser Shop, in dem man ein paar wahllos zusammengestückelte Craft-Biere erstehen kann. Kraftpaule, das soll vor allem eines sein: Ein Refugium für Biertrinker, ein Treffpunkt für all jene, die in Bier mehr sehen als eine lauwarme Dose von der Tanke.“

Kraftpaule Craft Beer Haus wird also ein Hybrid aus Kneipe, Shop, Treffpunkt und Veranstaltungsort. Ein Bierladen, an dem man Bier trinken kann, kaufen kann, probieren kann und neu erleben kann. Zwischen 60 und 100 verschiedene Biere werden in den Regale zum Auftakt geben, doch nach oben soll es kein Limit geben. Kraftpaules erstes Gebot ist dabei: Regionale Kleinbrauereien nach vorne bringen, ihre Erzeugnisse verfügbar machen und verbreiten. Der übrige Platz im Bierregal wird dann mit nationalen und internationalen Ikonen der Craft-Beer-Welt aufgefüllt.

Eröffnung ist am 19. März 2016 um 11.00 Uhr.

Bei der Eröffnung gibt es u.a.:

– flying Veschper

– dem weltberühmten Mal-Mich-Kasten

– der Kraftpaule Haus Band

– und natürlich Craft Beer zum Special Preis

Eintritt frei!

 

Besucherdaten:

Nikolausstr. 2 – 70190 Stuttgart

Website: kraftpaule.de

Interview mit Helmut Heine vom Bierladen KommproBier am Bodensee

Der Bodensee hat vieles zu bieten. Unter anderem einen tollen Bierladen in Langenargen. Seit knapp einem Jahr betreiben dort Uli Sehler und Helmut Heine den Biershop KommproBier. Der Name ist hier Programm, denn hier gibt es u.a. jeden 1. Freitag im Monat einen ‚Tag der Offenen Flasche’. HopfenLiebe hatte die Gelegenheit um mit Helmut ein Interview zu führen.

Stellt euch und euren Bierladen doch bitte mal kurz vor.
Als wir uns 2004 kennenlernten hatte ich mich kurz zuvor mit meiner Firma „Heine Kunststofftechnik“ selbstständig gemacht. Uli betrieb in dieser Zeit mit ihrem ehemaligen Partner 3 Gaststätten. 2006 stieg sie bei mir in der Firma ein, was Anlass war 2 Gaststätten zu schließen. Die letzte Gaststätte wurde 2012 geschlossen. Das war auch in etwa die Zeit als das Craft-Bier unser Hobby wurde. Im Juli 2014 meldete ich mich zur Ausbildung zum Biersommelier bei Doemens an. Seit 16.10.2015 darf ich mich Diplom Biersommelier nennen.

Herzlichen Glückwunsch Herr Biersommelier 🙂
Warum habt ihr dann einen Bierladen eröffnet?
Unser Hobby wurde immer größer. Irgendwann hatten wir 4 Kühlschränke in Betrieb, ein Kellerraum wurde zum Bierkeller umgebaut und wir hatten immer ca. 100 Sorten Bier im Haus.

Es kamen mehr und mehr Freunde und Bekannte ins Boot. Wir begannen mit Bierverkostungen. Da Uli so ganz ohne Gastronomie halt doch nicht konnte, ging es bald mit Food Pairing los.

Unser größtes Problem war immer, dass es in unserer Umgebung keinen Laden gab, der handwerklich gebraute Biere verkauft. Wir saßen unendlich viele Stunden am Computer um Bier zu bestellen.

Anfang 2015 wurden in unserem Betrieb Räumlichkeiten frei. Als ich zur Uli das erste Mal sagte, hier könnten wir doch einen Bierladen aufmachen, erklärte Sie mich für verrückt weil Langeweile hatten wir ja eigentlich keine. Am 22. Mai war es dann doch soweit, mein Traum wurde war: Eröffnung des ersten Craft-Beer-Shops am Bodensee: KommproBier

Helmut & Uli

Welches Bier gibt es bei euch im KommproBier?
In Hautsache haben wir Craft-Bier im Sortiment.
Sehr viel aus Deutschland aber auch einiges aus dem Rest der Welt.
Außerdem bieten wir eine kleine Auswahl an Landbieren an.

Wie ist euer Bierladen bisher bei den Kunden angekommen?
Vom ersten Tag prima.
Vielen Bierliebhabern haben wir die Türen geöffnet.
So mancher steht vor unseren Regalen und ist überwältigt.
Uli sagt immer wieder „wenn ich gewusst hätte, wie einfach es ist, Männer glücklich zu machen“ :).
Craft-Bier-Liebhaber besuchen uns nicht nur aus Deutschland sondern auch aus Österreich und der Schweiz.
Viele Leute haben wir neu infiziert und auf den Geschmack gebracht.

Außerdem werden bei uns sehr viele Biere als Geschenk gekauft. Endlich ist die Zeit der unsäglichen Wein- und Sektgeschenke für Biertrinker vorbei. Hierbei werden wir unterstützt von den „Weissenauer Werkstätten“, einer beruflichen Reintegration psychisch erkrankter Menschen, die für uns ganz tolle Holzverpackungen fertigen. Wie die „Männerhandtasch“ oder den „KommproBier-Träger“.

Was ist besonderes beim KommproBier?
Mittlerweile haben wir ein Sortiment von ca. 500 Bieren.

In unseren Regalen stehen nur leere Flaschen als Anschauungsobjekt. Alle Biere lagern bei uns im Kühlraum, kühl und dunkel so wie es sich für eine artgerechte Bierhaltung gehört.

Jeden 1. Freitag im Monat haben wir den „Tag der offenen Flasche“, an diesen Tagen können alle Biere direkt bei uns verkostet werden und wir bieten ein Craft-Bier vom Fass an.

Wie seid ihr eigentlich selbst zum Thema Bier und Craft Bier gekommen?
Gutes Essen und Trinken war für uns immer schon wichtig. Unser erstes Craft-Bier brachte mein Bruder aus München mit. 1 Flasche Camba Pale Ale und eine Flasche Yeti (bayrisch Ale eines Heimbrauers), da hatten wir ein Schlüsselerlebnis „Hopfen, Wasser und Malz geht auch anders“

Eingang

Was ist ‚Craft Bier’ für euch?
Anders wie beim Industriebier hat jedes Bier seinen eigenen Charakter, was es zum Erlebnis macht es zu trinken, es mit allen Sinnen zu genießen und nicht nur den Durst zu löschen. Die große Vielfalt der Geschmacksnuancen, die man riechen schmecken und nicht zuletzt auch fühlen kann machen jedes Craft-Bier einzigartig und wenn man bedenkt, dass allermeist nur die 4 Zutaten: Hopfen, Wasser, Malz und Hefe verwendet werden, ist die Geschmacksvielfalt umso erstaunlicher. Jede neue Lieferung ist für uns wie Weihnachten.

Wie sieht es mit der Bierszene in eurer Umgebung aus?
Anfänglich war es sehr mager. Allerdings wächst es durch unsere missionarische Arbeit immer mehr.

Immerhin haben wir es geschafft, dass in 3 Gaststätten Craft-Bier angeboten wird. Was Langenargen wahrscheinlich, gemessen an der Einwohnerzahl prozentual zum größten Craft-Bier-Dorf Deutschlands macht:)

Habt ihr regionale Biertipps?
Unsere regionalen Biere sind prinzipiell alle gut.

Unser Tip für Craft-Bier sind die Biere aus Tettnang vom „Hopfengut No.20“ und der Allgäuer Brauerei „Eisenharzer“.

 Vielen Dank für das Interview und weiterhin viel Erfolg!

KommproBier
Mühlstraße 28
88085 Langenargen

Website: KommproBier.de

War von euch schon mal jemand im Craft Beer Shop KommproBier? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Und sagt doch beim nächsten Besuch einen Gruß von HopfenLiebe 🙂

De Bierhoeder in Nijmegen

Im niederländischen Nijmegen (Nimwegen) gibt es mittlerweile nicht nur 5 Brauereien, sondern auch einen tollen Biershop. De Bierhoeder ist seit August 2014 die Anlaufstelle Nr.1 für alle Bierfreunde in der ältesten Stadt der Niederlande.

De Bierhoeder Nijmegen

Der Bierladen liegt sehr zentral in der Innenstadt und ist daher sehr gut zu erreichen. Im Geschäft selbst findet man eine tolle Auswahl an Bieren aus Nijmegen selbst. Sowohl die Biere der Stadsbrouwerij de Hemel wie auch die Biere der neueren Brauereien Oersoep, Katjelam und Boer Koekoek sind verfügbar. Sobald die Brouwerij De Brouwtoren ihr Bier auch in Flaschen anbietet, werden diese bei De Bierhoeder erhältlich sein. Und obwohl die 50 Liter Sude der kleinsten der 6 Brauerei, Brouwerij Donderwolk, oft schnell vergriffen sind, findet sich hier manchmal die ein oder andere Flasche.

De Bierhoeder Nijmegen - regionale Brauereien

Doch nicht nur Bier aus Nijmegen gibt es hier. Bei De Bierhoeder findet man auch sämtliche Biere der niederländischen Craft Bier Szene. Darüberhinaus sind auch internationale Brauereien vertreten, wie z.B. BrewDog aus Schottland, Beavertown aus England, Anchor aus den USA, Mikkeller aus Dänemark. Durch die lebendige Bierszene in Ländern wie Spanien und Italien, gibt es auch immer mehr Spezialitäten aus diesen Ländern hier zu kaufen.

Der absolute Verkaufsschlager an internationalen Bieren kommt jedoch aus Deutschland. Das ‚Schneider Weisse TAP5 Meine Hopfenweisse‘ sei das begehrteste Bier momentan laut Inhaber Billy. Auch sehr praktisch ist ein großer Kühlschrank im Shop, so bekommt man auch ein gekühltes Bier hier zu kaufen.

De Bierhoeder Nijmegen

Der Besuch bei De Bierhoeder lohnt sich aber nicht nur wegen der Auswahl, auch die Beratung hier ist sehr gut. Inhaber Billy berät individuell, egal ob ein Bierinterssierter generell Infos oder ‚Einsteigerbiere’ möchte, oder ein informierter Bierfan nach einem bestimmten Bier sucht.

Zum Abschuss hat Inhaber Billy uns noch seine drei absoluten Favoriten präsentiert. Das sind nicht nur die Biere die er persönlich gerne trinkt, sondern auch Biere, die er ohne Vorbehalte jedem Kunden empfehlen würde.

Billys 3 Bier-Tipps:

  • Orval, ein Trappistenbier aus Belgien.
  • Dupont Avec les Bons Voeux, ein Tippel aus Belgien.
  • Naparbier Aotearoa Hoppy Pils, ein Pils aus Spanien.

Bei unserem Besuch hatten wir viel Spaß, nicht nur weil es eine tolle Selektion an Bier hier zu kaufen gibt, sondern auch weil das Gespräch mit dem Inhaber sehr informativ und unterhaltsam war.

Info:
De Bierhoeder
Bloemerstraat 86
6511 EM Nijmegen

Website: debierhoeder.nl
De Bierhoeder Nijmegen auf Facebook

Öffnungszeiten:
Dienstag, Mittwoch von 12.00 bis 19.00 Uhr
Donnerstag, Freitag von 12.00 bis 21.00 Uhr
Samstag von 12.00 bis 18.00 Uhr

Karte: