Bier darf nicht bekömmlich sein

Achtung: Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie und Satire enthalten.

Diese Woche war es endlich soweit, das Landgericht Ravensburg hat eine der dringlichsten Fragen der Menschheit behandelt und kam dabei zu dem Entschluss: Bier darf nicht bekömmlich sein!

Es ging konkret um den Fall Clemens Härle. Die Brauerei aus Leutkrich im Allgäu warb mit dem Wort ‘bekömmlich’ auf ihren Etiketten. Dies ist jedoch laut Gericht irreführend, da so für ahnungslose Trinker eine Verbesserung des Gesundheitszustandes versprochen wird.

Nach diesem Urteil herrscht endlich wieder Sicherheit für die Verbraucher, hatten sich wohl viele von dem Wort bekömmlich in die irreführen lassen und verwechselten die abendliche Flasche Bier mit einem Arzneimittel.

Der 93 Jahre alte Senior Chef der Brauerei Härle, Karl Clemens Härle, kommentierte die Entscheidung des Gerichts mit den treffenden Worten: ‚Die spinnen alle!’.

Die Brauerei muss nun das Wort ‘bekömmlich’ von allen Flaschen streichen. Dafür werden nach dem Urteil auf 10.000 Falschen Bier ganz wörtlich, mit einem Filzstift, das Wort auf den Etiketten durchgestrichen.

Doch die Brauerei will das Urteil nicht akzeptieren und nun in nächster Instanz vor dem Oberlandesgericht in Stuttgart den ravensburger Richterspruch anfechten. ‚In Erdbeerjogurt müssen zwar keine Erdbeeren enthalten sein, doch Bier darf nicht als bekömmlich gelten“. Diese Logik ist für den Brauereichef Gottfried Härle nicht nachvollziehbar.

Schon vor dem Urteil in Ravensburg kommentierte der schwäbische Komiker Werner Koczwaras im SWR den Fall sehr treffend mit den Worten: ‘Im Angesicht des heimtückischen Adjektivs (bekömmlich) vergisst der durstige Biertrinker alles was er bisher über Bier wusste, z.B. das es sich hierbei um ein alkoholhaltiges Getränk handelt. Stattdessen sieht er in Bier nun ein extrem wirksames Aufbaupräparat von dem er gar nicht genug trinken kann’.

Weitere Berichte über den Fall Härle und das ‚nicht bekömmliche Bier’:

Was ist eure Meinung zu diesem Fall? Darf Bier als bekömmlich bezeichnet werden?

 

Bild-Quelle: SWR Fernsehen

Bierverkostung: How to Taste Beer mit Oersoep in Nijmegen

Wie trinkt und verkostet man am besten Bier? In diesem kleinen Video erklärt die Oersoep Brauerei in Nijmegen wie es geht:

Mehr Infos über die Microbrewery Oersoep im niederländischen Nijmegen gibt es in diesem Artikel. Ein Besuch vor Ort lohnt sich auf jeden Fall, dann kann man auch die Biere direkt verkosten.

 

5 Bier mit Meterstab öffnen

Eine kreative Methode um fünf Bier auf einmal zu öffnen:

Wer hat das schon mal ausprobiert?

 

Drink Less. Drink Better. Craft Beer.

Bier ist ein Genussmittel. Daher lohnt es sich auch ab und zu mal was Neues in Sachen Bier zu proBIERen. Besonders Craft Biere stehen dabei momentan hoch im Kurs. Was dabei jedoch passieren kann, zeigt dieses Video auf sehr unterhaltsame Weise.

Kennt ihr solche Situationen? Wenn ja, schreibt doch mal einen Kommentar darüber…

 

Welches Bier bist Du? Der Craft Bier Test

Du wolltest schon immer herausfinden welche Biersorte du bist? Dafür gibt es nun einen Test von Krones.

Einfach ein paar Fragen beantworten und du bekommst die Antwort.

Hier gehts zum Test…

Schreibt doch in die Kommentare welche Biersorte ihr seid!

 

Bierbrauer im TV: Gottfried Härle von der Brauerei Clemens Härle

Die Brauerei Clemens Härle aus Leutkirch im Allgäu gehört zum Verbund der Freien Brauer und ist nun schon in der dritten Generation inhabergeführt.

Der SWR besuchte Gottfried Härle und sprach mit ihm über die Brauerei, das Bierbrauen und seine Heimat. Ein sehr schöner Einblick in eine kleine und regionale Brauerei.

Quelle: SWR

Nachlese zum Tag des Bieres 2015

Am vergangenen Donnerstag war es wieder soweit. Der Tag des Bieres 2015 wurde gefeiert und natürlich wurde darüber berichtet. Hier ein kurzer Überblick was alles rund ums Thema Bier veröffentlicht wurde.

Da der Tag des Bieres anlässlich des Jahrestags des deutschen bzw. bayrischen Reinheitsgebotes gefeiert wird, wurde hierzu viel geschrieben. Besonders Blogs zum Thema Craftbier waren hier mit Kritik nicht zurückhaltend.

    • Felix von Lieblingsbier argumentiert für ein ‚Reinheitsgebot 2.0’. Das aktuell gelebte Reinheitsgebot sei ein reines Marketinginstrument und nicht dem Verbraucherschutz verschrieben. Im Interesse des Biergenuss und der Brauer sollte es daher eine Alternative geben.

 

 

 

    • Daniel Jakob von usox Bierblog verfasst bei facebook einen Geburtstagsbrief an das Reinheitsgebot und wünscht ihm zu seinen 499 Jahren die Weisheit und den Mut sich zu ändern und der Zeit anzupassen.

 

  • Zusätzlich kann ich die Podcast Sendung zum Tag des Bieres der Jungs vom männerabend empfehlen. Diesmal war Holger Hahn von Bier-Erleben zu Gast und es ging um ‚Craftbier bevor es Craftbeer gab’. Spannende Biere und viele Infos um das Thema Craftbier.

In fast einem Jahr ist es am 23. April 2016 wieder soweit. Doch dann wird der Tag des Bieres wohl noch mehr Presse bekommen, denn dann wird das Reinheitsgebot 500 Jahre alt.

Bierzitat des Tages: Jeff Maisel über Craftbier

Die Website About Drinks hat diese Woche ein tolles Interview mit Jeff Maisel von der Brauerei Gebrüder Maisel und Inhaber von Maisel & Friends veröffentlicht.

In diesem Interview gibt es ein teilenswertes Zitat, welches meiner Meinung nach ganz gut an den im deutschen Sprachraum noch immer sehr ungenau definierten Begriff ‚Craft Beer‘ oder ‚Craftbier‘ heranführt.

Wir haben uns […] nicht von einem Begriff [Anm. d. Red. = Craftbier] leiten lassen, sondern von dem Wunsch und der Sehnsucht, Bier wieder den Stellenwert zu geben, den es verdient hat.

Endlich sind wieder der Braumeister und sein handwerkliches Können gefragt und es stehen nicht Preis und Marketingbudget im Vordergrund. Eine wunderbare Entwicklung für uns Brauer!

Zitat- und Bildquelle: about drinks