Gulpener Pislner vs. Ur-Pilsner

Die Brauerei Gulpener aus den Niederlanden gehöret zum Verbund der Freien Brauer, ein Verbund unabhängiger Familienbrauereien, die sich für den Erhalt der Bierkultur und Biervielfalt einsetzen. Das hört sich schon mal sehr interessant an. Dazu kommt, dass Gulpener die Biere möglichst nachhaltig und biologisch braut.

Das Gulpener Sortiment umfasst neben den Klassikern wie Pilsner, auch noch ein belgisches Witbier, ein India Pale Lager und verschiedene Saisonbiere wie ein Winterbier, Herbstbock oder Frühlingsbier.

Mir ist schon vor einiger Zeit beim Besuch im Biershop aufgefallen, dass Gulpener neben dem ’normale‘ Pilsner auch noch ein Ur-Pilsner im Sortiment hat. Beide Bier hatte ich auch schon mehrfach getrunken, da neben meiner Sympathie zur Brauerei, auch der Geschmack bei Gulpener mir sehr zusagt.

Nun aber wollte ich das Pilsner und Ur-Pilsner mal gegeneinander Verkosten um herauszufinden wo genau der Unterschied liegt. Vorweg sei angemerkt das ich Biere in erster Line nach meinem persönlichen Geschmack beurteile. Ich bin kein Biersommelier o.ä.

Gulpner Pilsner

Gulpener Pilsner
Untergärig mit 5% vol Alkohol. Empfohlen zu leichten Mahlzeiten wie Salaten, Fisch und Ziegenkäse. Optimale Trinktemperatur zwischen 5 und 7 Grad.
Geschmack: malzig und mit dem ersten Schluck angehen bitter. Mit der Zeit konstant süffig-bitter.

Gulpner Ur-Pilsner

Gulpener Ur-Pilsner
Untergärig mit 5% vol Alkohol. Empfohlen zu leichten Mahlzeiten wie Salaten, Fisch oder Schweinefleisch. Optimale Trinktemperatur zwischen 5 und 7 Grad.
Geschmack: malzig, würzig, fruchtig. Leicht bitter. Angenehmer und runder Geschmack.

Vergleich
Das Gulpner Pilsner ist ein typisches Pils. Sowohl vom Geruch, der Farbe als auch im Geschmack. Das Gulpener Ur-Pilsner ist deutlich in die Richtung Pilsner, da es aber auch etwas trüb ist und im Geschmack fruchtiger und runder, erinnert es fast schon an ein leichtes Kellerbier. Sehr interessant werden die Biere im Vergleich wenn sie etwas wärmer werden, denn dann dreht sich das Geschmackserlebniss. Das Pilsner wird etwas runder, das Ur-Pilsner hingegen etwas bitterer.

Fazit
Sowohl das Gulpner Pilsner als auch das Gulpner Ur-Pilsner ist ein sehr gutes Bier aus einer sympathischen und transparent brauenden Brauerei. Persönlich sagt mir das Ur-Pilsner mehr zu, wobei das natürlich auch stark von der Situation abhängig ist. Zum Essen, würde ich wohl das Pilsner bevorzugen. Wenn ich einfach ein gutes Glas Bier ohne begleitendes Essen geniessen möchte, würde ich zum Ur-Pilsner greifen.

Bier trifft Eis: Ben & Jerry’s kooperiert mit New Belgium

Der amerikanische Eisproduzent Ben & Jerry’s ist vor allem dafür bekannt neue und ausgefallen Eissorten auf den Markt zu bringen. Nun wird anscheinend an einem neuen Rezept gearbeitet, diesmal aber nicht für ein Eis, sondern ein Bier!

newbelg1

Dabei Kooperieren die Eismacher mit der US Craft Beer Brauerei ‚New Belgium‚. Das neue Bier hört sich ganz nach einer kreativen Süßspeise an und soll ‚New Belgium x Ben & Jerry’s Salted Caramel Brownie Brown Ale‚ heißen. Das Bier soll im Herbst in den Verkauf kommen und wird vom Stil ein Brown Ale mit 6,3% Alkohol sein. Typisch für Ben & Jerry’s Produkte, werden die Verkaufserlöse einem guten Zweck zugute kommen: der Organisation ‚Protect our Winters‚. Weitere Details sind noch rar, bisher ist aber bekannt, dass das Bier geschmacklich in die Richtung Schokolade, Vanille und salziges Karamell gehen soll.

BrewDog Bar in Berlin ab Ende 2015

Gute Neuigkeiten für Craft Bier Liebhaber in Berlin. Ab Ende 2015 wird es eine BrewDog Bar Berlin geben. Wie gestern schon auf der Hopfen Liebe facebook Seite berichtet, wird die schottische Craft Bier Brauerei BrewDog bald auch in der deutschen Hauptstadt eine Bar betreiben.

Das Gerücht dazu lag schon länger in der Luft, nun wird es endlich konkret. BrewDog Berlin wird demnach in der Ackerstr. 28 in Berlin Mitte sein. Im September ist Schlüsselübergabe und schon Ende des Jahres soll die Bar ihre Türen öffnen.

BrewDog ist weltweit eine der bekanntesten Craft Bier Brauereien und betreibt eine Vielzahl eigener Bars in Großbritannien sowie anderen Standorten auf der Welt.

Quelle: BrewDog