Tag des deutschen Bieres 2020

Wie jedes Jahr, steht auch heute der 23. April wieder ganz im Zeichen des Bieres. Traditionell wird an diesem Tag von Bierfreunden und Brauereien der Tag des deutschen Bieres gefeiert.

Obwohl dieses Jahr keine Events und Bierfeste stattfinden, sollten wir den Tag trotzdem nutzen und unsere Lieblingsbrauereien unterstützen. Schaut daher doch bei eurer lokalen Brauerei oder dem Getränkehandel vorbei. Am besten kontaktiert diese vorher und fragt ob es einen Lieferdienst oder Drive-In Service gibt.

Nächstes Jahr treffen wir uns wieder und trinken zusammen! Damit das funktioniert, bleibt Zuhause, vermeidet Kontakte, und unterstützt eure regionalen Brauereien!

Auf die Gesundheit! Zum Wohl!

Update:

Zum Tag des Bieres hat die Brauerei Blank aus Zwiefaltendorf ein super Angebot unter unseren Facebook Beitrag geschrieben:

Bei uns könnt Ihr direkt vorbeikommen, wir laden Euch die Kisten ein. Fast wie ein Drive-In. Wenn Ihr heute am „Tag des Bieres“ kommt, gibts 2 Flaschen Eurer Wahl pro Kiste gratis. Ich bleibe auch extra ne Stunde länger also bis 18 Uhr da.

Brauerei Blank auf Facebook

Jetzt Weihnachtsbier kaufen

Diese Jahreszeit ist wunderbar, den Ende Dezember gibt es etwas, was es sonnst im Jahr nicht gibt: Weihnachtsbier!

Diese Biere haben meist etwas mehr Stammwürze und daher einen tollen vollen Geschmack. Egal ob zum Essen, als Vorspeise, festliches Getränk oder einfach nur so: Geht jetzt in den Getränkemarkt eures Vertrauens oder direkt zur lokalen Brauerei und kauft Weihnachtsbier!

Wenn ihr ein lieblings Weihnachtsbier habt, schriebt es doch bitte in die Kommentare!

 

Tennent Caledonian Breweries: Tennent’s Stout

Das 21. Bier aus dem Bierkalender kommt von den Tennent Caledonia Breweries und ist das Tennent’s Stout. Wie der Name schon verrat, ist es ein schottisches Bier und zwar ein Stout.

Beer Mail von Bier-Deluxe

Vor einigen Wochen erreichte HopfenLiebe ein tolles Paket vom Onlineshop Bier-Deluxe. Drin waren einige interessante Spezialitäten und ich bin schon sehr gespannt diese zu verkosten. Dazu wird es an dieser Stelle sicher bald mehr geben. Bis dahin, schaut doch schon mal was alles im Paket war:

Und wenn ihr schon mal dabei seid, abonniert doch gleich mal unseren Youtube Kanal 🙂

Rothaus Alkoholfrei Weizenzäpfle

So langsam kündigt sich der Frühling an. Damit beginnt auch wieder die Jahreszeit wo man draussen ist, zum Sport machen oder Grillen. Ein kühles Bier passt da oft perfekt! Manchmal ist es jedoch besser wenn man zur alkoholfreien Variante greift. Für all diejenigen hat die Badische Staatsbrauerei Rothaus nun das beliebte Weizenzäpfle Alkoholfrei in der 0,33 Liter Mehrwegflasche vorgestellt.

Quelle: Rothaus

Craft Beer Channel Biertour durch München (Video)

Die Jungs vom Youtube Kanal ‚The Craft Beer Channel‘ waren in München unterwegs und haben dort natürlich Bier verkostet.

Anschauen lohnt sich!

Neuer Markenauftritt von Dinkelacker

„Mit ihrem neuen Auftritt präsentiert sich die Traditionsmarke Dinkelacker in neuem Glanz und bekennt sich verstärkt zu den familiären und heimischen Wurzeln. Ein zukunftsweisender Meilenstein ist dabei der Auftritt als Familienbrauerei. Damit einher geht die Überarbeitung der gesamten Produktfamilie und des langjährigen Markenlogos. Auch die Verpackungen sorgen aufgrund ihrer auffälligen und innovativen Optik für Aufmerksamkeit und heben sich vom bisherigen Auftritt, aber auch von anderen Verkaufsverpackungen deutlich ab. Bereits seit Anfang März werden die ersten neuen Kisten mit den Dinkelacker Hauptsorten Privat und CD-Pils ausgeliefert. Die weiteren Sorten folgen in den nächsten Wochen.“

Quelle: Dinkelacker

Neue Kleider für die Zötler Bierspezialitäten

Die Brauerei Zötler, die ‚älteste Familienbrauerei der Welt‘, hat ihren 16 Biersorten ein neues Design verpasst. Dabei sind uns sofort die Zeichnungen auf den Etiketten aufgefallen. Auch das simple und klare Design sowie die Farbgebung gefällt uns sehr gut.

Screenshot 2015-03-31 20.30.47

Alle Bilder gibt es hier auf facebook…

Website der Brauerei: http://www.zoetler.de/

Anstieg der Brauereien und Biere im Jahr 2014

Im Jahr 2014 stieg die Anzahl der Brauereien in Deutschland. Ende 2013 waren laut Statistischen Bundesamt 1349 Brauereien in Deutschland aktiv, ein Jahr später bereits 1400. Auch die Anzahl der Biere ist gestiegen. Laut Deutschen Brauer-Bund kommt jede Woche ein neues Bier auf den Markt.

Mehr Infos und Zahlen gibts bei den Kollegen von Bier-Universum.de.

Beck’s bringt neue Biere: Pale Ale, Amber Lager und 1873 Pils

Die Bremer Brauerei Beck’s gehört zum weltweit grössten Bierkonzern AB InBev. Der belgisch-amerikanische Biermogul hat in den letzten Jahren immer stärker sein Markenportfolio erweitert und dabei auch die ein oder andere kleinere Brauerei aufgekauft.

Beck’s folgt nun dieser Linie der Erweiterung und bringt Mitte März 2015 drei neue Biere auf den deutschen Markt:

Amber Lager: ein untergäriges Bier mit malzbetonten Geschmack und 5,7 Prozent Alkohol. Das Amer Lager wird eine Bernsteinfarbe und einen milden malzigen Geschmack haben. Als Hopfen wird die Sorte Saphir verwendet.

Pale Ale: ein obergäriges Bier mit einem Alkoholgehalt von 6,3 Prozent. Die Farbe wird von hellen Malzsorten und der Geschmack durch die Hopfensorte Cascade bestimmt.
1873 Pils: ein untergäriges Bier mit einem Alkoholgehalt von 6,0 Prozent. Das Pils soll an en Ursprung der Beck’s Brauerei erinnern.

Ich bin durchaus gespannt was die Biere geschmacklich können. Grundsätzlich begrüße ich dass nun auch immer mehr der grossen ‚Industriebrauereien‘ neue Biersorten jenseits von Pils, Export und ‚irgendwas Gemischtes‘ auf den Markt bringen. In Deutschland finden sich zwar schon sehr viele tolle Amber Lager, Pale Ale und Imperial Pils, doch bisher werden diese leider oft nur von Bierfans oder sehr experimentierfreudigen Biertrinkern gefunden. Wenn nun eine Marke wie Beck’s diese Sorten ins Bierregal stellt, ist zu hoffen dass auch der typische Beck’s trinker mal zu etwas anderem greift.

Was erwartet ihr von den neuen Bieren?

Weitere Stimmen zum Thema gibts u.a. bei Lieblingsbier, Hopfenmüsli und fizzz.