Wulle wird zum MovemBier

Bei Wulle steht der November wieder ganz im Zeichen der Männergesundheit. Als Hauptpartner der Movember Foundation sammelt die Traditionsmarke der Familienbrauerei Dinkelacker bereits zum fünften Mal in Folge Spendengelder für die Forschung gegen Männerkrankheiten und ruft unter www.team-wulle.de zum Mitmachen auf.

Unter dem Motto „Auf Eure Gesundheit, Männer!“ werden alle Wulle Bügelflaschen mit dem Namen „MovemBier“ ausgeliefert. Der Inhalt bleibt natürlich die unveränderte Wulle-Rezeptur. Das Markenzeichen der Foundation, ein Schnurrbart, werden im November traditionell nicht nur zahlreiche Mitarbeiter tragen, sondern auch die Wulle-Busse, Firmen- und Privat-Pkws sowie die Heckflächen von rund 30 Auslieferungsfahrzeugen.

Mit der Biermarke Wulle und #WULLEhilft engagiert sich die Familienbrauerei Dinkelacker bereits seit vielen Jahren auf innovative Weise für zahlreiche soziale Einrichtungen und Projekte. Dazu zählt auch die Movember Foundation, für die im letzten Jahr über 26.000 Euro gesammelt wurden. Unter dem Motto „Auf Eure Gesundheit, Männer!“ möchte das Team dieses Jahr Männer aktiv dazu auffordern, sich um ihre Gesundheit zu kümmern. „Wenn nur ein Mann aufgrund unserer Kampagne zur Vorsorge geht, haben wir bereits einen großen Erfolg erzielt“, betont Bernhard Schwarz, Sprecher der Geschäftsführung der Familienbrauerei Dinkelacker. „Unsere Mitarbeiter stehen voll hinter der Aktion und sind wie immer hochmotiviert, möglichst viele Spenden für die Forschungsprojekte in den Bereichen Prostata- und Hodenkrebs sowie für die Suizidprävention zu sammeln.“

MovemBier – gleicher Inhalt, andere Optik

Dieses Jahr werden alle Wulle Bügelflaschen als Editionsbier unter dem Namen „MovemBier“ ausgeliefert. Das Bauchetikett wurde dafür extra umgestaltet und neben dem neuen Schriftzug zusätzlich mit einem Kopf mit Schnurrbart illustriert.

Der Startschuss fiel bereits Mitte Oktober auf der Messe „Made in Stuggi“ in der Carl Benz Arena. Dort war Wulle präsent, hat die Aktion vorgestellt und durch Bierverkauf für den guten Zweck bereits mehr als 1.000 Euro für die Movember Foundation gesammelt.

Sportliche und musikalische Unterstützung für den guten Zweck

Mit dem langjährigen Partner der Familienbrauerei Dinkelacker-Schwaben Bräu, dem Fußball-Drittligisten SG Sonnenhof Großaspach, plant Wulle eine ganz besondere Aktion: Beim Heimspiel gegen Eintracht Braunschweig am 27. Oktober spielt die Mannschaft mit einem Sondertrikot im Movember-Design. Das gesamte Spiel steht voll und ganz unter dem Motto Männergesundheit. „Von jedem Bier, das in der Mechatronik Arena verkauft wird, geht ein Euro an die Movember Foundation“, erklärt Stefan Seipel, Marketingleiter der Familienbrauerei Dinkelacker. Zusätzlich sammelt die SG mit Spendendosen für die gute Sache. „Uns freut es sehr, dass unser Partner ein so starkes Engagement zeigt und sich nun schon zum zweiten Mal für diese Aktion, die uns sehr am Herzen liegt, einsetzt“, betont Seipel weiter.

Eine weitere Kooperation besteht mit den Basketballern der MHP Riesen Ludwigsburg. Bei „Dunk dem Pfand“ können Zuschauer beim Heimspiel gegen die Hamburg Towers am 1. November ihre Pfandbecher spenden und am Ausgang in große rote Fässer werfen. Die gesamten Pfandspenden gehen komplett an den Movember Spendenfonds des Team Wulle.
Doch damit nicht genug: Schon seit Jahren ist Wulle Partner der Stuttgarter Punkrockband Schmutzki, und momentan wird ein exklusives Wulle Wohnzimmerkonzert geplant, bei dem alle dort gesammelten Spenden an Movember gehen werden. Neben einem Meet & Greet mit der Band wird es natürlich auch ausreichend Wulle geben.

Auch zahlreiche lokale Gastronomiebetriebe engagieren sich an der Movember-Aktion und spenden einen Teil der Einnahmen über das Team Wulle an die Movember Foundation. Durch extra gestaltete Werbemittel wie Plakate, Tischaufsteller, Bierdeckel und Flyer bekennen sie sich zum Thema Männergesundheit.

Mach mit beim Team Wulle!

Um möglichst viel Aufmerksamkeit zu generieren, flankiert die Biermarke die Aktion mit aufklärenden Plakaten im Wulle-Style, witzigen Bierdeckeln mit Bart für die Gastronomie, Gastrocards, Aufklebern, weiteren Maßnahmen über die Social-Media-Kanäle und Spendensammelboxen in der Gastronomie. Über www.team-wulle.de können sich alle Personen, die das Team Wulle unterstützen wollen, mit einem Beitrag beteiligen oder auch dem Team selbst beitreten und Spenden sammeln.

Die Movember Foundation bewegt

Durch die Unterstützung von extern konnte die Movember Foundation seit Gründung im Jahr 2003 bereits mehr als 1.250 Projekte finanzieren – und das völlig unabhängig von staatlicher Förderung. Die Organisation arbeitet stetig daran, die Gesundheit von Männern nachhaltig zu verbessern. Das ehrgeizige Ziel der Foundation besteht darin, bis zum Jahr 2030 die Zahl der Männer, die vorzeitig krankheitsbedingt sterben, um 25 Prozent zu senken. Jeder kann für ein bestehendes Team spenden oder sich selbst auf der Movember-Homepage registrieren und Spenden aus dem persönlichen Umfeld mobilisieren. Zudem besteht die Möglichkeit, gemeinsam Sport zu treiben oder gegen andere Teams zu wetteifern. Jede Art körperlicher Bewegung ist erlaubt, denn eine Maßnahme ist es, die Bedeutung sportlicher Betätigung als Prävention gegen Krankheiten ins Bewusstsein zu rufen.

Quelle: Dinkelacker-Schwaben Bräu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.