Kooperation von Brauhaus Riegele und Sierra Nevada Brewing Co. aus den USA

Als im Frühjahr 2015 Fotos aus dem Brauhaus Riegele mit Gästen von der Sierra Nevada Brewing Co. auftauchten, war schnell klar: hier braut sich was zusammen. Nun wissen wir mehr über die spannende Kooperation der beiden Brauereien. Ab dem Herbst 2015 wird es ein Oktoberfest Bier von Riegele und Sierra Nevada geben, jedoch erst mal nur in den USA.

Neben gutem Bier verbindet die beiden Brauereien auch, dass beide Unternehmen familiengeführt sind. Ken Grossman, der Gründer der Sierra Nevada Brewing Co. sagte zur Zusammenarbeit mit Riegele: „Wir fühlen uns sehr geehrt, dass das Brauhaus Riegele, ein prominenter Vertreter der Deutschen Brautradition, mit uns die Oktoberfest Kooperation startet. Wir sind beide familiengeführt, unsere Kinder sind direkt mit in der Brauerei eingebunden und wir teilen die Passion für gutes Bier. Uns verbindet so Vieles und wir freuen uns daher sehr auf die speziellen Biere die durch unsere Zusammenarbeit entstehen werden.”

Sebastian Priller-Riegele vom Brauhaus Riegele sagte über die Kooperation: “Wir haben die spannende Entwicklung von Sierra Nevada schon lange verfolgt und sind begeistert von Ken (Grossman) und Brains (Sohn des Inhabers) fantastischer Bierkultur. Wir freuen uns sehr ein Bier gemeinsam zu entwickeln, welches unsere Leidenschaft und Hingabe für die Baukunst wiederspiegeln wird. Es ist eine Ehre für uns mit Sierra Nevada zusammenzuarbeiten.”

Das oben erwähnte Oktoberfestbier wird es ab August zu kaufen geben, leider aber nur in den USA. Doch auch in Deutschland werden wir bald in den Genuss der Kooperation von Riegele und den amerikanischen Craftbier Brauern von Sierra Nevada kommen. Die beiden Brauereien arbeiten momentan an einem Barrel-Adge Bier, welches in Augsburg bei Riegele gebraut wird.

Insgesamt sind das bierige Aussichten für die Freunde traditioneller deutscher Braukunst und amerikanischer Innovation. Auch lässt diese Kooperation auf mehr hoffen, vielleicht gibt es bald noch mehr internationale Kollaborationen deutscher Brauereien.

 

Quelle: Brewbound

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.